„Sing and Smile“ dein Mitsing-Podcast
Moderne Mantren für dein Glück

Sing and Smile – dein Mitsing-Podcast

In diesem Podcast findest du eingängige, leichte Melodien und moderne Mantren zum Mitsingen, Tipps und Gedanken zum Thema Singen und Inspiration zum Thema Persönlichkeitsentwicklung und Achtsamkeit mit Ruth Kraus-Pizzinini.

Intro

Ich bin Ruth Kraus-Pizzinini, Sängerin, Gesangslehrerin, psychologische Beraterin und Singleiterin für heilsames, gesundheitsförderndes Singen. Meine langjährige Erfahrung als Sängerin und Gesangspädagogin fließt in diesen Podcast ebenso ein, wie meine Gedanken und Erfahrungen mit persönlicher Weiterentwicklung. Dieser Podcast möchte dich inspirieren deine Stimme zu nutzen und zu genießen, um so dein Wohlbefinden, deine Gesundheit und dein persönliches Glück zu fördern.

Intro

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 1: Wie du singend die Verbindung zu dir selbst stärken und in deine Kraft kommen kannst

In dieser Folge singe ich mit dir das Mantra „Sat nam“, damit du deine Sinne nach innen richten und in Verbindung mit deiner eigenen Stimme kommen kannst. Du kannst grundsätzliche Dinge der Achtsamkeit mit mir singend erleben im Mantra „Silence in me“. Und dich zum Abschluss singend in deine eigene Kraft und Zuversicht bringen mit „Om gam ganapataye namaha“. Nimm dir an einem Rückzugsort etwas Zeit für dich und trau dich, dich singend zu erleben.

Folge 1

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 2: Wie du singend dem Glück begegnen kannst

In dieser Folge gehe ich mit dir auf Glückssuche. Im ersten Mantra „My way to shine“ darfst du tief in deinem Inneren deinem Glücks-Weg begegnen und vielleicht singend neue Erkenntnisse über deine Wünsche bekommen. Danach im Mantra „Möge ich glücklich sein“ darfst du dir das eigene Glück auf ganzer Linie erlauben und anderen auch davon etwas abgeben. Zum Abschluß surfe ich mit dir auf der Glückswelle in dem Mantra „Glückskind“.

Folge 2

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 3: Deine singende Morgenroutine

Mit dieser Folge kannst du singend in den Tag starten oder deine gewohnte Morgenroutine mit einem Mantra erweitern. Ich töne mit dir in die Chakren des Halses, der Stirn, des Herzbereiches und des Solarplexus, um deinen Körper, deinen Geist und deine Stimme sanft zu wecken. Im Mantra „Guten Morgen“ kannst du dich selbst liebevoll begrüßen. Im Mantra „I see joy“ schwing dich ein auf einen wundervollen Tag und spüre die Dinge, für die du dankbar bist. Im dritten Mantra „Keep my mind open for my dreams“ darfst du dich an deine Träume erinnern und deine Sinne wecken, um die Wunscherfüllung in deinem Leben auch wahrzunehmen.

Folge 3

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 4: Nur singen, nicht schnacken

In dieser Folge findest du die gesammelten Mantren der letzten Folgen von meinem Podcast „sing and smile“. Zum Mehrfachsingen, Mehfachhören, ganz ohne Plauderei von mir. Eben ohne „schnacken“, das norddeutsche Wort für „in Ruhe plaudern“. Du findest folgende Mantren von mir in dieser Reihenfolge: 1. Sat nam, 2. Om gam ganapataye namaha, 3. Silence in me, 4 Glückskind, 5. My way to shine, 6. Keep my mind open, 7. Möge ich glücklich sein und 8. I see joy. Lass das Singen und Hören der Mantren dir ganz viel Kraft, Ruhe und Zuversicht schenken.

Folge 4

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 5: Spüre die harmonisierende Kraft deiner Atmung

In dieser Folge geht es um deine Atmung und um die Möglichkeiten, die sich dir eröffnen, wenn du dich mit deiner Atmung ganz tief verbindest. In meinem ersten Mantra „Ich spür den Atem“ kannst du ganz bewusst wahrnehmen, wie deine Ausatmung zu Ton wird und durch die langen, langsamen Töne kann Ruhe in dir einkehren. Dann habe ich eine Atemmeditation für dich, in der du deine Atmung durch deinen ganzen Körper lenken kannst, um deine Atemluft für dich ganz intensiv spürbar zu machen und dich immer mehr in eine tiefe Ein- und in eine lange Ausatmung zu bringen.

Im zweiten Mantra „So ham“ tönst du dann dieser Atemerfahrung der Meditation singend nach und kannst spüren, wie dein Singen immer fließender wird.

Und im letzten Mantra dieser Folge mit dem Titel „Meine kleine Welle“ kannst du die harmonisierenden Kraft deiner Atmung noch einmal so richtig spüren.

Schöne Sing- und Atemerfahrungen wünsche ich dir mit dieser Folge.

Folge 5

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 6: Wie du innere Widerstände singend verändern kannst

In dieser Folge darfst du dich mit Widerständen in dir selbst beschäftigen und die Erfahrung machen, dass es dir besser geht, wenn du alles annimmst, was gerade in dir ist. Beim Chakratönen können sich deine inneren Spannungen und Widerstände verändern und du kannst sie vielleicht sogar tönend loslassen. Dabei können dich die fließenden Klänge des Klaviers noch zusätzlich unterstützen.

Im Mantra „Komm an“ kann sich Entspannung dadurch einstellen, dass du äußere Widerstände zur Kenntnis nimmst und du Kraft sammelst für eine neue Richtung und Chance für dein Leben. Das Mantra „Ich möchte dies, ich möchte das“ lädt dich dazu ein, bei alltäglichen Pflichten vom Gefühl des „müssens“ in ein Gefühl des „möchtens“ zu wechseln und so deinen inneren Widerstand zu überlisten. Und das Singen des Mantras „Guru guru wahe guru“ kann dir helfen, wenn du in einer Situation feststeckst und dir zu neuen Antworten verhelfen.

Ich wünsche dir ganz viele inspirierende Erfahrungen mit dem Thema und spannende neue Antworten in deinem Innern.

Folge 6 (mit Klavier)

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 7: Lass die Sonne rein

In dieser Folge kannst du singend deine Stimmung heben. Im ersten Mantra kannst du tönend durch die breiten Vokale i und e dein Lächeln spüren und dich von innen selbst aufmuntern. Im Mantratext „Singen macht glücklich“ wird das Glück hoffentlich noch verstärkt. Dann singe ich mit dir ein bekanntes buddhistisches Mantra „Lokah samasta sukhino bavantu“ und du kannst singend dein Herz öffnen für das Mitgefühl dir selbst und anderen gegenüber. Dann folgen 3 deutsche Strophen dazu, die dich außerdem in die Körperbewegung bringen können, um Leichtigkeit und Freude in deinem Körper zu verstärken. Lass die Sonne rein und öffne dich in dieser Folge für alles Gute in dir und um dich herum.

Folge 7

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 8: Aufbruchsstimmung

In meiner neuen Folge vom Podcast „Sing and smile“ geht es um das schöne Thema „Aufbruch“. Solltest du gerade auf neuen Wegen unterwegs sein, können meine Mantren dich unterstützen mit dem nötigen Drive und Mut weiterzugehen. Oder falls du bisher nur eine kleine Sehnsucht in dir verspürst, Dinge in dir oder in deinem Leben zu verändern, kannst du die kleine Meditation und das Singen nutzen um Klarheit zu bekommen über deine Wünsche und dich selbst zum Losgehen motivieren. In dieser Folge steht das Mantra „Löse die Knoten“, eine kleine Meditation, das Mantra „Wege“ und Raum zum Nachspüren für dich bereit. Diese Folge kann dir ganz viel Lebendigkeit schenken und dir hoffentlich viel Spaß bringen beim Mitsingen. Ich freu mich, dass du da bist.

Folge 8

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 9: Nur singen, nicht schnacken 2

In dieser Folge findest du die gesammelten Mantren der Folgen 5 bis 8 von meinem Podcast „sing and smile“. Zum Mehrfachsingen, Mehfachhören, ganz ohne Plauderei von mir. Eben ohne „schnacken“, das norddeutsche Wort für „in Ruhe plaudern“. Du findest folgende Mantren von mir in dieser Reihenfolge:

  1. „Ich spür den Atem“
  2. „Meine kleine Welle“
  3. „Komm an“
  4. „So ham“
  5. „Ich möchte dies und das“
  6. „Guru guru wahe guru“
  7. „Singen macht glücklich“
  8. „Wege“
  9. „Lokah samasta sukhino bavantu“
  10. „Löse die Knoten“

Ich wünsche dir viel Spaß mit deiner Stimme und diesen leichten Melodien. Genieß die Zeit mit dir und für dich selbst.

Folge 9

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Folge 10: Pause machen

Vielleicht geht es dir auch so: dein letzter Urlaub ist noch nicht lange her, aber die Erinnerung daran ist in deinem Alltagstrubel schon ein wenig verblast. Dann steig mit mir in dieser Folge wieder in die Erinnerung ein und lass die Urlaubsgefühle und -effekte in deinem Körper wieder fühlbar werden. Steig mit mir ein in eine kleine Meditation und dem anschließenden Mantra auf einem gesungen, wohligen „Ahhhhhh“.

Im zweiten Mantra mit dem Titel „Mach den Kopf frei“ geht es um die ganz kleinen Pausen zwischendurch. Mir hilft es meine Umgebung zu betrachten, tief durchzuatmen und meine Füße zu spüren, damit meine To-do-Listen im Kopf in den Hintergrund treten dürfen. So hilft dir hoffentlich auch das Mantren singen und dieser Text, um dich auf eine kurze Pause einzulassen.

Viel Spaß damit. Du hast eine Pause verdient.

Folge 10

Oder höre diese Folge in dem Podcast Player deiner Wahl.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß,
sing and smile,
deine Ruth